Genießen Sie das Reisen in vollen Zügen

Genießen Sie das Reisen in vollen Zügen

Backstage, Impressionen, Reise

Im Morgendunst geht es heute in unsere Partnerstadt nach Shenzhen.

Der Bahnhof gleicht einem Flughafen: eine riesige Halle, Securitycheck, Check-In und wir betreten das Gleis als Gruppe meist zu allererst, unter der ausgezeichneten Führung unserer beiden Tourbegleiterinnen von Wu-Promotion.

Xin und Bing führen uns von einem Check zum nächsten, bitten kurz um Geduld, dann geht’s zum richtigen Gleis, sorgen für den Gruppeneinlass – ich überlege, wie ich als Alleinreisender hier klarkommen würde – und alles mit einem überragenden Timing und äußerer Gelassenheit.

Ist der Platz im Zug erst einmal eingenommen, ist es eine entspannte Reise. Unser Konzertmeister Maxim und Solocellist Ariel testen kurz die Sitze der ersten Klasse, müssen diese aber wieder verlassen und ihren zugewiesenen Platz einnehmen. Einige Kollegen berichteten heute über einen identischen Traum, wo gegen 3 oder 4 Uhr noch Kammermusik zu hören war… 🎶

Das gesamte Gepäck und auch viele Instrumente müssen mit in den Zug. Jeder reist mit seinem Koffer, seinem Instrument und eventuell noch einer Fracktasche. Ach, und das ganze Notenmaterial muss natürlich auch mit!

Noch 3h nach Shenzhen, Zeit etwas Schlaf nachzuholen. Wir freuen uns auf einen Abend zur freien Verfügung in Nürnbergs Partnerstadt.